Pause bei den Live-Events

Liebe ui!-Aktive und Freunde von ui!,

ui! pausiert

Jetzt ist es schon vier Monate her, seit wir uns das letzte Mal persönlich treffen konnten –  wann wird dies das nächste Mal (sicher) möglich sein?

Was für jede langfristige Planung aktuell gilt, gilt auch für ui!: Sie funktioniert nicht. Kommt eine neue Welle? Ein neuer Lock-down? Welche Anordnungen gelten dann? Unter dem Damoklesschwert dieser offenen Fragen möchten wir kein Live-ui!-Treffen planen, denn es bedeutet großen Aufwand für uns, Gastgeber und Referent/innen – und das ggf. immer wieder umsonst.

Wir haben uns daher entschlossen, bis auf Weiteres keine Live-Treffen zu organisieren. Alle ui!-Aktiven erhalten eine gesonderte Mail mit Informationen zur Rückzahlung ihrer Jahresbeiträge.  

Das Netzwerk bleibt!

Allein ist dennoch niemand von uns, das haben die vergangenen Monate gezeigt. Unsere digitalen Vernetzungs- und Werbeangebote habt ihr wenig genutzt, was uns sagt: Euer persönliches Netzwerk ist offenbar krisenstabil und ihr habt intensiv alle an neuen Lösungen für eure Unternehmen gebastelt. Unsere Angebote für die Corona-Zeit gelten dennoch weiterhin.

Spontan-Live-Treffen in veränderter Form

Es würde uns freuen, relativ spontan je nach Infektionsgeschehen und behördlicher Anordnungen Treffen zu veranstalten, die kein vollwertiges Programm bieten, aber die Möglichkeit, miteinander wieder einmal live in den Austausch zu gehen.

Wer prinzipiell Lust hat, bei einem solchen Treffen dabei zu sein, schicke uns bitte eine Mail zurück mit dem Betreff: „Spontan-Live-Treffen“. Wir informieren euch dann kurzfristig über das Wo und Wie.

Haltet ui! lebendig

Gerade jetzt ist Zusammenhalt wichtig – und wo wäre das einfacher als in den sozialen Medien: Liken, teilen, kommentieren – ihr könnt jederzeit etwas für eure Netzwerkfreunde tun!

Und nutzt die ui!-Timeline: Sie ist offen für eure News. Profitiert von unserer Reichweite von aktuell über 750 Abonnenten. 

Wir freuen uns von euch zu hören, bleibt gesund!

In der Hoffnung, dass es euch und euren Unternehmen gut geht und wir uns bald bildschirmfrei wiedersehen!

Nina & Mareike

Termine für die ersten ui!-Digital-Workshops

„Pimp your Webtext“

Ohne Online geht gar nichts mehr. Wie steht’s um eure Webtexte? Gibt es Texte auf eurer Internetseite oder anderen Profilen, die nicht so richtig nach euch klingen, eure Botschaft nicht passend transportieren oder euch irgendwie sonst nicht gefallen? Oder findet ihr eure Texte super – hättet aber gerne eine professionelle Rückmeldung dazu? Oder sind eure Texte schon älter und ihr habt Lust auf einen frischen Touch? weiterlesen

ui!-Angebote für die Corona-Zeit

Jetzt gemeinsam stark durch die Krise mit neuem Input

1. ui!-Digital-Workshops

Die Sommerworkshops müssen wir dieses Jahr leider ausfallen lassen … 🙁 Stattdessen bieten wir euch aber die Möglichkeit, eure Expertise mit dem Netzwerk zu teilen und digital kostenfrei

  • Workshops
  • Impulsvorträge
  • Diskussionsrunden

für ui! & friends zu veranstalten. Wir bewerben euer Angebot auf Facebook und stellen euch einen Zoom-Raum zur Verfügung, sofern ihr keinen eigenen habt.

Der Vorteil:

  • Euer Netzwerk erhält Impulse, die es nutzen kann, damit wir mit vereinten Kräften gut durch diese Zeit kommen.
  • Ihr könnt mit eurer Expertise für euer Unternehmen werben.
  • Ihr könnt neue Angebote promoten.
  • Ihr erhaltet Sichtbarkeit in der Krise.

Meldet euch einfach per E-Mail mit einem Wunschthema, dem angedachten Digitalformat und dem Wunschtermin, damit wir die Verfügbarkeit des Zoom-Raum prüfen können.

Die Aktion kostet nichts außer der Teilnahme an mindestens einem anderen Digital Workshop 😉

2. Unterstützung gesucht: Facebook und Orga Digital-Workshops

Ihr habt gerade ein wenig Zeit übrig und möchtet uns helfen, die ui!-Facebookseite zu pflegen bzw. unsere Digital-Workshops zu organisieren – oder wollt lernen, wie man Digital-Workshops organisiert? Wir können aktuell Hilfe gebrauchen, da Mareike aufgrund der fehlenden Kinderbetreuung gerade echte Zeitnot hat. Macht jetzt mit und

  • helft, ui! auch in der Krise nützlich und hilfreich für uns alle zu halten
  • erhöht eure Sichtbarkeit bei den ui!s
  • lernt neue Skills

3. Wir geben die ui!-Timeline frei für eure Promotion!

Ab sofort könnt ihr eure Angebote, Gedanken, Unternehmensvorstellung, Workshops etc. auf der ui!-Facebook-Timeline bewerben! Teilt einfach euren Beitrag in einer persönlichen Facebook-Nachricht an ui! mit uns und wir setzen sie in die Timeline. Damit

  • erreicht ihr aktuell über 700 Abonnenten
  • vernetzt euch aktiv mit ui! & friends
  • helft uns, die ui!-Facebookseite attraktiv zu halten

Wir freuen uns auf euren Input und eure Unterstützung!

MV berichtet über das digitale Netzwerktreffen am 20. April

Zuversicht trotz vielfältiger Belastung: erstes Digital-Netzwerktreffen von ui! Rheine erfolgreich

Rheine. „Wie schön euch zu sehen!“, sagte Britta Löchte am Montagabend in die Kamera ihres Laptops, als die Gesichter der Unternehmerinnen und Unternehmer der Unternehmer-Initiative ui! Rheine auf dem Bildschirm erschienen. Das erste digitale Treffen des Netzwerks war geprägt von Wiedersehensfreude, angeregter Diskussion, gegenseitigen Tipps und insgesamt zuversichtlicher Stimmung.

Damit wurden die schlimmsten Befürchtungen der Netzwerkinitiatorinnen Nina Eckhardt und Mareike Knue sowie der Moderatorin des Abends, Britta Löchte, zum Glück nicht bestätigt: „Wir haben sehr viele Dienstleister im Netzwerk, die auf die Face-to-Face-Situation angewiesen sind“, so Eckhardt, „das Treffen sollte daher vor allem die Gelegenheit bieten, aus dem Netzwerk heraus Hilfe anzubieten für in Not geratene Unternehmerkollegen.“

Viele der ui!-Unternehmer haben jedoch schnell auf digitale Angebote umgestellt, sodass sie einen Teil ihrer Kunden weiterbetreuen können – ob in Eins-zu-eins-Videochats oder bei digitalen Konferenzen. Dennoch: Es braucht Zeit, bis sich digitale Angebote bei Kunden das Vertrauen erwerben und als Ersatz anerkannt werden. Die wirtschaftliche Situation auch vieler ui!-Unternehmen ist daher momentan kritisch: Die mangelhafte Verwendbarkeit der Soforthilfe, fehlende Kinderbetreuung und der entfallende persönliche Kontakt, sowohl zu Kunden als auch zu den Netzwerkkollegen, belasten finanziell, organisatorisch und mental.

Da helfen digitale Treffen mit Gleichgesinnten und Gleichbetroffenen, wie sich an dem Abend zeigte: Die Unternehmer tauschten Anregungen und Veranstaltungstipps aus, sprachen über ihre Maßnahmen in der Krise, ermahnten einander, gut auch sich zu achten, und genossen es, einfach einmal wieder miteinander zu sprechen.

„Zurzeit zeigt sich ganz besonders: Ein Netzwerk leistet reelle Unterstützung auf vielen Ebenen – die zwischenmenschliche ist da gerade besonders wichtig“, so Mareike Knue. Die zuversichtliche Stimmung bei den Teilnehmern am Montag macht ihr Mut; Gedanken macht sie sich allerdings um diejenigen, die nicht am Treffen teilnahmen: „Wie es denjenigen geht, wissen wir nun leider noch nicht.“

Die digitalen Treffen werden nach der ersten positiven Erfahrung nun jedoch fortgesetzt: Zu verschiedenen Themen zu unterschiedlichen Zeiten wird es von unterschiedlichen Akteuren aus dem Netzwerk kostenfreie Kurz-Inputs geben, die in eine Diskussion mit den Teilnehmern münden. „Das ist eine Chance, mit dem eigenen Wissen andere zu unterstützen, das eigene Angebot noch einmal zu kommunizieren, und in Gruppen mit unterschiedlichen Interessen zusammenzukommen“, so Eckhardt.

Themen- und Terminvorschläge nimmt sie entgegen per Mail an info@ui-rheine.de und veröffentlicht die anstehenden Videochats auf der Facebookseite von ui! Rheine facebook.com/uirheine. Die Veranstalterinnen des Digitaltreffens riefen außerdem dazu auf, einander in den sozialen Netzwerken zu unterstützen durch Teilen, Liken und Kommentieren.

Nachbericht zum digitalen Netzwerktreffen am 20. April

Zuversicht trotz vielfältiger Belastung: erstes Digital-Netzwerktreffen von ui! Rheine erfolgreich

Rheine. „Wie schön euch zu sehen!“, sagte Britta Löchte am Montagabend in die Kamera ihres Laptops, als die Gesichter der Unternehmerinnen und Unternehmer der Unternehmer-Initiative ui! Rheine auf dem Bildschirm erschienen. Das erste digitale Treffen des Netzwerks war geprägt von Wiedersehensfreude, angeregter Diskussion, gegenseitigen Tipps und insgesamt zuversichtlicher Stimmung.

Damit wurden die schlimmsten Befürchtungen der Netzwerkinitiatorinnen Nina Eckhardt und Mareike Knue sowie der Moderatorin des Abends, Britta Löchte, zum Glück nicht bestätigt: „Wir haben sehr viele Dienstleister im Netzwerk, die auf die Face-to-Face-Situation angewiesen sind“, so Eckhardt, „das Treffen sollte daher vor allem die Gelegenheit bieten, aus dem Netzwerk heraus Hilfe anzubieten für in Not geratene Unternehmerkollegen.“

Viele der ui!-Unternehmer haben jedoch schnell auf digitale Angebote umgestellt, sodass sie einen Teil ihrer Kunden weiterbetreuen können – ob in Eins-zu-eins-Videochats oder bei digitalen Konferenzen. Dennoch: Es braucht Zeit, bis sich digitale Angebote bei Kunden das Vertrauen erwerben und als Ersatz anerkannt werden. Die wirtschaftliche Situation auch vieler ui!-Unternehmen ist daher momentan kritisch: Die mangelhafte Verwendbarkeit der Soforthilfe, fehlende Kinderbetreuung und der entfallende persönliche Kontakt, sowohl zu Kunden als auch zu den Netzwerkkollegen, belasten finanziell, organisatorisch und mental.

Da helfen digitale Treffen mit Gleichgesinnten und Gleichbetroffenen, wie sich an dem Abend zeigte: Die Unternehmer tauschten Anregungen und Veranstaltungstipps aus, sprachen über ihre Maßnahmen in der Krise, ermahnten einander, gut auch sich zu achten, und genossen es, einfach einmal wieder miteinander zu sprechen.

„Zurzeit zeigt sich ganz besonders: Ein Netzwerk leistet reelle Unterstützung auf vielen Ebenen – die zwischenmenschliche ist da gerade besonders wichtig“, so Mareike Knue. Die zuversichtliche Stimmung bei den Teilnehmern am Montag macht ihr Mut; Gedanken macht sie sich allerdings um diejenigen, die nicht am Treffen teilnahmen: „Wie es denjenigen geht, wissen wir nun leider noch nicht.“

Die digitalen Treffen werden nach der ersten positiven Erfahrung nun jedoch fortgesetzt: Zu verschiedenen Themen zu unterschiedlichen Zeiten wird es von unterschiedlichen Akteuren aus dem Netzwerk kostenfreie Kurz-Inputs geben, die in eine Diskussion mit den Teilnehmern münden. „Das ist eine Chance, mit dem eigenen Wissen andere zu unterstützen, das eigene Angebot noch einmal zu kommunizieren, und in Gruppen mit unterschiedlichen Interessen zusammenzukommen“, so Eckhardt.

Themen- und Terminvorschläge nimmt sie entgegen per Mail an info@ui-rheine.de und veröffentlicht die anstehenden Videochats auf der Facebookseite von ui! Rheine facebook.com/uirheine. Die Veranstalterinnen des Digitaltreffens riefen außerdem dazu auf, einander in den sozialen Netzwerken zu unterstützen durch Teilen, Liken und Kommentieren.