Einladung zum ui! Netzwerk-Talk am 23. September 2019

Herzliche Einladung zu einem besonderen Netzwerk-Abend!

Auch in diesem Jahr gibt es ein Treffen, bei dem Euch statt eines Vortrags eine Talkrunde erwartet.

Die Experten auf der Bühne werden das Thema „Arbeitswelt der Zukunft“ diskutieren, so dass wir alle noch besser verstehen, auf welche Veränderungen wir uns als Unternehmen vorbereiten sollten. Natürlich finden anschließend wieder die bewährten ui! Netzwerkrunden statt. Diese sind in der tollen Location, dem Haus Marck in Tecklenburg, mitten im Grünen und in historischer Kulisse. In den kleinen Runden können wieder direkte und spannende Kontakte geknüpft werden – schließlich sind bei unseren Treffen immer etwa 30% neue Gesichter dabei.

Wir freuen uns auf viele ui! Aktive und auch neue Besucher – dies ist sicher eine der schönsten Gelegenheiten, unser Netzwerk einmal kennenzulernen!

Nina Eckhardt
für das ui! Team

Impression vom letzten ui! Netzwerktalk 2018

Eckdaten

Montag, 23. September 2019, von 18:00 bis 21:30 Uhr
Ort: Haus Marck 1, 49545 Tecklenburg

Buch dir hier dein Ticket.

 

Arbeitswelt der Zukunft: „“Wir stehen vor unglaublichen Möglichkeiten, die als unlösbare Probleme verkleidet sind.“*

*http://management-y.de/www/

»Die Arbeit wird immer Bestandteil eines sinnerfüllten Lebens sein.«

Der technische Fortschritt wird Grenzen sprengen und nicht nur Jobs sondern auch Berufsfelder revolutionieren. Wenn die Arbeit vom Ort getrennt werden kann, ergeben sich für die Mitarbeitenden viele Freiheiten, die z. B. auch das tägliche Pendeln überflüssig machen. Wir werden alle länger arbeiten und im Laufe unseres Lebens nicht nur einen Beruf ausüben. Dabei steigen parallel die Herausforderungen für Unternehmen, die passenden Mitarbeiter zu finden und die Arbeit über unterschiedliche Orte zu koordinieren.

»Revolution oder es ist schon immer gut gegangen?«

Die Digitalisierung ist weit mehr als ein bisschen Automatisierung und Erhöhung von Bequemlichkeit. Handel, Finanzen, Rechtsprechung, Bildung, usw., die Digitalisierung revolutioniert alles und führt zu einem neuen Verständnis. Darauf sollten wir uns einstellen, denn der momentane Wandel wird in Dynamik und Wucht alles Vorherige übertreffen.

 

»In Zeiten raschen Wandels können Erfahrungen dein schlimmster Feind sein.« (Martin Luther King)

Die Arbeitswelt wird sich durch Demografie und Digitalisierung massiv wandeln. Arbeitskraft und Daten werden der Rohstoff der Zukunft sein.Wir halten auch in der Arbeitswelt noch zu sehr an alten Modellen, die wir Erfahrung nennen, fest.

 

 

»Trotz oder auch gerade wegen der Digitalisierung darf Mensch nicht vergessen werden!«

Menschen arbeiten mit Menschen! Mehr denn je steht die Persönlichkeit eines Jeden im Vordergrund. Nur mit zufriedenen, loyalen und zuverlässigen Mitarbeitern kann eine Firma erfolgreich sein!

 

 

»HomeOffice war gestern – Remote ist morgen«

Wenn junge Menschen entscheiden, wo und wie sie arbeiten möchten. „Smart Work“ hat viele Facetten. New York, Rio, Tokio – oder doch Emsdetten? Die Konsequenzen für‘s Zusammenarbeiten sind spannend…

 

 

Unser Moderator: Frank Pudel

»Warum freue ich mich auf den Abend? Weil der Arbeitsmarkt immer schneller im Wandel ist und ich gespannt bin, welche unterschiedlichen Strategien die Arbeitgeber gehen um auch für jüngere Arbeitnehmer interessant zu bleiben.«

Frank Pudel strotz vor Energie, er war Rettungsassistent und Sportmasseur und arbeitet mittlerweile als High Performance Trainer. Als Interview-Gast bei Welt der Wunder und Vortragsredner auf verschiedenen Bühnen, moderiert er den heutigen Abend.

 

Talkrunde beim Netzwerktalk 2018 im Haus Marck

Haus Marck: Ein besonderer Ort

Das Wasserschloss Haus Marck liegt südlich am Fuße der Stadt Tecklenburg. Das Herrenhaus ist umgeben von einer historischen Gräftenanlage. Vorgängerbauten der vierflügeligen, einstöckigen spätbarocken Anlage stammen aus dem 14. Jahrhundert. Die heutige Form beruht auf Umbauten aus dem Jahre 1754. Eine wichtige Rolle kam Haus Marck im Westfälischen Frieden zu. Hier fanden die Vorverhandlungen statt, bevor 1648 in Münster und Osnabrück die Friedensverträge geschlossen wurden. Außerdem ist es die Geburtsstätte Friedrich von Bodelschwinghs, dem Begründer der von Bodelschwingh´schenStiftungen in Bethel. Das Anwesen ist seit 700 Jahren im Familienbesitz, die seit 1804 den Namen von Diepenbroick-Grüter trägt.

Im historischen Landratszimmer werden durch das Standesamt der Stadt Tecklenburg regelmäßig Trauungen durchgeführt. Im Angebot ist weiterhin ein kulturelles Programm mit Schlosskonzerten, Lesungen und Aufführungen des Krokodil Theaters. Mit Sitz der Firma Stilgenau GbR ist Haus Marck zusätzlich zum Veranstaltungsort für Seminare und Workshops für geworden.

Haus Marck liegt idyllisch im Herzen von Tecklenburg und ist allein die Anreise wert

Wer kommt?

Die schöne Location hat Platz für 60 Teilnehmer. In der Regeln kommen 2/3 aktive ui!s und 1/3 Freunde des Netzwerks und Besuchern. Wir kommen aus Rheine, Münster, Gronau, Emsdetten, Steinfurt… bitte nicht vom „Rheine“ im Namen abschrecken lassen 😉
Für ui!s sind die Treffen im Jahresbeitrag enthalten, Besucher und Freund des Netzwerks bezahlen 20 € netto Eintritt. Die besondere ui!-Atmosphäre sollte man erleben, die ist schwer zu beschreiben.

Anmeldung

Wir freuen uns wie immer auf viele aktive ui! Netzwerker/innen und natürlich auch neue Besucher, die uns als „Freund des Netzwerks“ herzlich willkommen sind.

Sichert Euch Euer Ticket hier.

Alle Netzwerktreffen für 2019 findest du hier.

Rückblick den Netzwerktalk 2018