Produktionsbesichtigung, Bewegungsvortrag, Netzwerken

Unternehmer-Initiative ui! Rheine zu Gast bei Ossenberg im Juli

Rheine. Die Unternehmer-Initiative ui! Rheine lädt ihre Aktiven sowie Gäste des Netzwerks zu ihrer ersten Produktionsbesichtigung ein in ihrem sechsjährigen Bestehen: Am 2. Juli ist das Netzwerk zu Gast bei der Ossenberg GmbH in Rheine. Das Thema des Treffens dreht sich um die Frage, wie man beweglich bleibt (auch im Kopf) bzw. wieder mobil wird.

Für Input sorgt Sebastian Kellers, Heilpraktiker und Sporttherapeut in Emsdetten. Er zeigt, wie eingespannte Unternehmer ihren Körper verstehen können und in Ausnahmesituationen geistige Klarheit wahren. Theoretisch und in bewegten Experimenten demonstriert er, wie man Körper und Geist beweglich hält. Stress, einseitige oder zu wenig Bewegung und häufige Anspannung gehören zum Alltag vieler Unternehmer. Dabei gibt es einfache Wege, Körper und Geist etwas Gutes zu tun und umgekehrt von beiden Leistungsfähigkeit zurückzubekommen. Als Experte für die Fünf-Elemente-Lehre der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) achtet Kellers auf den Zusammenklang von Körper und Geist.

ui! Rheine, hier vertreten durch die Initiatorin Mareike Knue (l.) ist am 2. Juli zu Gast bei Ossenberg in Rheine. Die Qualitätsmanagerin Sabine Diekmann (2. V. l.) und die stellvertretende Geschäftsführerin Ingrid Wieditz (r.) freuen sich zusammen mit Referent Sebastian Kellers auf viele Teilnehmer.

Der Gastgeber, die Ossenberg GmbH, springt seit über 60 Jahren ein, wenn Menschen ihre Beweglichkeit (vorübergehend) verlieren: Mindestens 10.000 Gehhilfen täglich liefert das Unternehmen in alle Welt. Dabei werden die einzelnen Komponenten von Ossenberg selbst gefertigt wie z. B. die Handgriffe aus Kunststoffgranulat im Spritzgussverfahren. Die Ossenberg GmbH hat sich so zu einem der führenden deutschen Hersteller von Unterarmgehhilfen, Handstöcken und orthopädischen Hilfsmitteln entwickelt und beschäftigt heute rund 50 Mitarbeiter. Die Produktion beinhaltet sowohl Handarbeitsplätze als auch halb- und vollautomatisierte Prozesse – Teilnehmer können sich also auf Produktionsroboter freuen, auf Fließbänder, transparente Produktzuleitungen und viele andere Live-Einblicke, die die Spätschicht demonstriert.

Anschließend finden sich die Teilnehmer in den Netzwerkrunden nach ui!-Art zusammen: Hier erhalten Unternehmer gegenseitigen Rat, mögliche Kooperationen, neue Aufträgen sowie „Psychohygiene unter Kollegen“: Sie tauschen untereinander frischen Input und Inspiration, geben und finden auch mal ein informelles, offenes Ohr und in den Gesprächen während der Netzwerkrunden darf man sich auf neue Perspektiven und offenes Feedback freuen.

Das Treffen findet statt am Dienstag, 2. Juli, von 18 bis 21 Uhr bei der Ossenberg GmbH, Kanalstr. 79, Rheine. Alle Infos sowie die Tickets finden sich auf www.ui-rheine.de.