Sommerlounge mit Basar

Anne-Marie Grage begleitet ui! mit ihrem Akkordeon

Meist stehen bei regelmäßigen Treffen die moderierten Netzwerkrunden im Vordergrund. Diesmal tauschten sich die Unternehmer unter freiem Himmel bei Salaten und Gegrilltem aus. Mit ihrer Musik unterstrich Anne-Marie Grage, Künstlerin am Akkordeon, die gewollt lockere Atmosphäre der Veranstaltung. „Heute geht’s um Leichtigkeit und Sommer“, sagte Grage, die auch Kongresse von Unternehmern moderiert.

Trotz aller Lockerheit der Veranstaltung gab es einen Rahmen. An sieben Ständen galt es, Fragen zu beantworten oder mitzumachen. Dies hat den Charme, dass die Basarteilnehmer mit euch ins Gespräch kommen können.

Der Basar: Mitmachen und gewinnen?

LeinwandAm Stand von Iris Bittner klebten die Teilnehmer eigene Visitenkarte auf eine Leinwand. Dazu konnte gemalt oder geschrieben werden. Die Künstlerin will das Bild weiterbearbeiten und das Ergebnis Ui! schenken.

Wie Unternehmer ein Kurzvideo als Werbeträger einsetzen können, zeigte Britta Löchte.

 

Andere erklärten die Fotografie mit dem Smartphone, gaben etwa ihr Wissen in der Bienenheilkunde weiter, informierten über verschiedene Sonnen- und Alttagsbrillen, sowie über moderne Hörgeräte. Sabine Kocks präsentierte unter anderem Weiß-, Rot-  und Aperetif-Weine, die ihr verkosten konntet. Bei dem Stand von Katja Schultealbert, von DailySocks, denn sie erklärte, welche Socke zu welchem Outfit oder zu welchem Typ Mensch passt.

Warum kann jeder bei ui! mitmachen?Bienenheilkunde

„Wir sind die kreativen Dienstleister“, erläuterte Mareike Knue im MV-Gespräch über die „Klein- und Einzelunternehmer“ mit bis zu 20 Mitarbeitern. Die Texterin und Ui!-Mitgründerin betonte, dass einzelne Branchen bei Ui! durchaus mehrfach vertreten sein könnten. Denn: „Jeder Kunde tickt anders und jeder Texter tickt anders“, wusste Knue und verschaffte sich flugs einen Überblick. Allein drei Steuerberater tummelten sich unter den Besuchern.

Zum Schluss wurde der Gewinner der Mitmachaktion des Basars ermittelt. Dieser darf einen von sechs fünfminütigen Impuls-Vorträgen halten. Und zwar beim Ui!-Netzwerktreffen am Donnerstagabend, 15. November 2018, im Bürgerhof Schotthock.

 

„Wir sind keine Plattform für Rechts“

Auch bei dem Netzwerktreffen war es uns wichtig, noch einmal Stellung zu den jüngst bekannten Nachrichten aus einem anderen Netzwerk zu nehmen. Im Netzwerken ist kein Platz für undemokratisches, rechtes Gedankengut. Anders als aktuell andere Unternehmernetzwerke dulden wir keine Teilnehmer oder Aktiven, die sich offen für eine politische Gesinnung engagieren, die unserem Weltbild von einer offenen, vorurteilsfreien Gesellschaft entgegensteht.

Nachbericht - #wirsindmehrDie 52 Netzwerkteilnehmer konnten diese Erklärung auf einem Plakat unterschreiben. „Ich finde das total gut und werde definitiv unterschreiben“, sagte Kerstin Özler-Severing und begründete dies mit der sozialen Verantwortung, die Unternehmer hätten.

In ganzer Länge steht die Stellungnahme auf der Internetseite: www.ui-rheine.de

Herzlichen Dank an Eva Uhlenbrock für die Textvorlage und das Foto! Ihr Artikel wurde am 7. September in der MV veröffentlicht. Schön, dass du das Treffen begleitet hast!