Das nachhaltige ui!-Netzwerk-Rondell

Am vergangenen Donnerstag versammelten sich Unternehmer und Gründer aus Rheine und Umgebung zum großen „Netzwerk-Rondell“, das unter dem Motto „Perspektive(n) Nachhaltigkeit“ stattfand. Rund 35 Netzwerker haben sich mit der Frage auseinandergesetzt, was Nachhaltigkeit in Bezug auf Unternehmensführung bedeutet. Fünf Referenten gewährten den Teilnehmern einen Einblick in nachhaltige Arbeitsalltags-Gestaltung.

Das Treffen fand in Räumlichkeiten der Kreishandwerkschaft Steinfurt-Warendorf (https://www.kh-st-waf.de/start/) statt, wofür wir den Organisatoren sehr dankbar waren. Denn: Für so eine große Teilnehmerzahl suchten wir nach einer großen Location, in der es sich entspannt und locker netzwerken lässt.

Nachhaltigkeit: Ansätze für ein gesundes Unternehmertum

Nachhaltigkeit ist immer wieder ein Thema in der Arbeitswelt: Nicht nur auf den Profit des Unternehmens, sondern vermehrt auf den Menschen und die Gesellschaft hat Nachhaltigkeit eine immer größere Auswirkung. Gerade aus diesem Grund wurde das Motto des Treffens ausgewählt: Wie gestalten Unternehmer und Gründer den Arbeitsalltag nachhaltig – vorteilhaft für sich, für ihre Mitarbeiter und somit auch für die ganze Region?

Kann IT-Sicherheit nachhaltig sein?!

Es war unglaublich zu sehen, wie viele unterschiedliche Facetten der Begriff „Nachhaltigkeit“ hat! Ob Grafikdesign, Steuerberatung oder IT-Sicherheit – in allen Branchen sind Unternehmer bemüht, ihr tägliches Arbeiten nachhaltig zu gestalten. Wie genau sie das machen und was Nachhaltigkeit für sie bedeutet, haben sie uns beim Netzwerktreffen ausführlich erzählt.

Die Teilnehmer nahmen insgesamt an fünf verschiedenen Netzwerkrunden teil. Diesmal gab es beim Netzwerken allerdings eine Besonderheit: Während jeder Netzwerkrunde hielten Referenten einen kurzen Vortrag zum Thema Nachhaltigkeit. Das Spektrum erstreckte sich von Steuerberatung bis hin zur Naturkosmetik – jeder Bereich mit einer eigenen Sicht auf Nachhaltigkeit.

Rundum nachhaltig: Catering von Bäcker Schulz

Auch das Catering hat sich an die Anforderungen der Nachhaltigkeit gehalten. Die Snacks wurden von Bäcker Schulz den Teilnehmern angeboten. Bereits während der Netzwerkrunden durften die Unternehmer das leckere Gebäck genießen. Dazu muss man aber sagen, es lenkte keineswegs von den Vorträgen ab; eher sorgte dies für eine lockere, ungezwungene Atmosphäre.

Am Ende des Abends hat jeder für sich etwas mitgenommen: Für manche waren es nützliche Kontakte, für manch andere wissenswerte Informationen, dank denen der Arbeitsalltag nachhaltig gestaltet werden kann.

Beim nächsten ui!-Treffen dabei?

Habt ihr Lust, beim nächsten Netzwerktreffen dabei zu sein? Am 05.09.2018 ist es wieder soweit. Mehr Infos findet ihr unter https://ui-rheine.de/netzwerktreffen-2018/