“Tanze das Leben” und “Die Macht des ersten Eindrucks”

Israelischer Volkstanz und Outfit-Beratung

Unternehmer-Netzwerk ui! trifft sich in Steinfurt

Steinfurt. In lockerer Atmosphäre traf sich das Netzwerk ui! Rheine zum Austausch. „Tanze das Leben“ war das Motto des 15. Treffens der Unternehmer Initiative ui! Rheine. Mit diesem von den Gastgebern gestalteten ersten Teil und den anschließenden Netzwerkrunden gelang wieder ein kurzweiliger und intensiver Austausch zwischen Unternehmern aus Rheine und der Region. Wieder war die Gruppe bunt gemischt aus neuen Gesichtern und Unternehmern, die bereits oft dabei waren.

Zunächst bekamen die 16 Teilnehmer von Imageberaterin Carola Nahnsen eine kleine Einführung zum Thema Kleidung und Auftreten. Die Meinung über das Gegenüber entsteht innerhalb von drei Sekunden; Körperhaltung, Kleidung und Auftreten spielen dabei eine entscheidende Rolle. Das konnten die Teilnehmer während des Vortrags am eigenen Leib erfahren: zwei Fotos lösten unterschiedliche Reaktionen aus – dabei waren sie von derselben Person – nur in unterschiedlichen Outfits. „Man sollte sich viel mehr mit den schönen Seiten des eigenen Äußeren beschäftigen“, betonte Nahnsen, „man steht sich selbst im Weg, wenn man immer nur die kleinen Schwächen betont.“

Nach einer kleinen Stärkung am Buffet und kurzer theoretischer Einführung konnten die Teilnehmer die Kreistänze von Charlotte Schmengler selbst ausprobieren: In lockerer Atmosphäre lernten sie einen israelischen Volkstanz und konnten ihn nach kurzer Zeit gemeinsam tanzen. Tänzerin Charlotte Schmengler erzählte von ihrer Leidenschaft für das Tanzen, die sie endlich zum Beruf gemacht hat, um die Besonderheiten von Kreistänzen für Jung und Alt zu erhalten. „Zu Beginn sind manche zu scheu, um sich an den Händen zu fassen“, berichtete Schmengler, „aber wenn man einmal zusammen getanzt hat, hat man als Gruppe zusammengefunden und kann viel leichter miteinander umgehen.“

So waren die Voraussetzungen für die anschließenden Netzwerkrunden ideal: In Gruppe von vier bis fünf Personen lernten sich die Unternehmer ausführlich kennen. „Beim Netzwerken geht es natürlich darum, sein Unternehmen und dessen Leistungen und Produkte bei den anderen bekannt zu machen. Viele unserer Mitglieder profitieren von Empfehlungen aus dem Netzwerk“, erklärte Nina Eckhardt aus dem Organisationsteam, „ui! Rheine zeichnet allerdings aus, dass wir Kontakte zwischen Menschen herstellen wollen – und für die geht es nicht nur ums Geld: Persönlicher Austausch, Tipps und Motivation sind genauso wichtig.“ Das Netzwerk experimentiert gern mit alternativen Netzwerkformaten: So gibt es auch Speeddating oder Netwalking Treffen. Am 21.08. findet das nächste Treffen als Picknick am Haddorfer See statt. Weitere Infos unter www.ui-Rheine.de.