Wir feiern Advent mit den Kunden der Tafel

ui! Rheine zwischen Kuchen und „Jingle Bells“

Unternehmer laden Tafel-Kunden ein zum Adventscafé

Rheine. Beinahe wäre es ausgefallen, das Adventscafé des Netzwerks ui! Rheine mit den Kunden der Rheiner Tafel. Durch ein Missverständnis zu Beginn der Organisation realisierten die Organisatoren erst eine Woche vor der Aktion: 120 registrierte Kunden je Tag bedeutet nicht 120 Adventscafé-Besucher
– denn die registrierten Kunden bringen oft noch Partner und Kinder mit. Plötzlich wollte Kuchen nicht für 240 Menschen gebacken werden, sondern für ca. 600.

Doch die Aktion fand statt: ui!-Orgateam-Mitglied Maria Urban, Büroservice Urban, nahm die Organisation in die Hand, telefonierte sich quer durch Stadt und Umland und schaffte es, Sponsoren, Helfer und Material zusammenzuholen – darunter die Conditorei Coppenrath & Wiese, die die fehlenden Kuchen spendete.

Jeweils dienstags und freitags kaufen die Kunden der Rheiner Tafel dort ein – in der vergangenen Woche wurden sie vom ui!-Netzwerk an beiden Tagen mit teils gespendeten, teils selbst gebackenen Kuchen sowie Kaffee und Saft empfangen. Mit dem Kaffeerucksack auf dem Rücken lief Peter Sutthoff, ps webdesign, von Kaffeebecher zu Kaffeebecher – er hatte sich zum Kaffeebeauftragten gemeldet.

„Als Unternehmer wollten wir Menschen eine Freude bereiten, die nicht so gute Voraussetzungen im Leben hatten wie wir, nicht so viel Glück oder Unterstützung“, begründete Maria Urban die Aktion, die gänzlich von den bisherigen Netzwerktreffen abwich. Die Aktion kam bei den Tafel-Kunden gut an: „Schön finde ich vor allem, dass wir nicht nur Kaffee und Kuchen kostenfrei bekommen, sondern dass wir dabei noch so toll bewirtet werden!“, sagte eine Frau.

Stefan Gude und Dieter Fühner (Caritasverband Rheine) kamen am Dienstag auf eine Stippvisite vorbei, um sich über die Aktion zu informieren und den Organisatoren des Adventscafés zu danken. Die ui!-Mitglieder buken Kuchen und sponserten Gabeln und Becher, doch das Netzwerk erhielt auch Unterstützung von außen: Coppenrath & Wiese, Tapas Feinkost, SchokoLädchen und Weltladen Rheine trugen zum Gelingen bei. „Diese Unterstützung kam durch Kontakte unserer Mitglieder zustande“, so Urban, „da sieht man mal, was sich durch Netzwerken alles auf die Beine stellen lässt.“

Eine „schöne Stimmung“ bescheinigten die Tafel-Kunden der Aktion – besonders am Freitag kam diese durch: Unternehmer, Tafel-Kunden und Kinder saßen gemeinsam an Tischen und auf den Betten im Sozialkaufhaus und sagen gemeinsam Weihnachtslieder zur Keyboard-Begleitung von Andrea Thalmann, ConcentusVital.

„ui! wird getragen von Menschen, die sich gern unentgeltlich engagieren – viele von uns in mehreren Projekten, beruflich und privat“, erklären Nina Eckhardt und Mareike Knue, Initiatorinnen des Netzwerks. „Als Unternehmer haben wir die Möglichkeit und die Pflicht, Gesellschaft zu gestalten. Das Adventscafé gab uns die Möglichkeit zu Kontakten, die uns über unseren Tellerrand blicken ließen.“